Skip to content

100 Jahre Produktionstechnik: Werkzeugmaschinenlabor WZL der by Walter Eversheim, Tilo Pfeifer, Manfred Weck

By Walter Eversheim, Tilo Pfeifer, Manfred Weck

Ein Buch zum 100-jährigen Bestehen des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen, kurz Werkzeugmaschinenlabor (WZL) genannt. Ausführlich beschreibt es die Entwicklungsgeschichte von der kleinen Versuchswerkstatt im Keller zu einem der größten und leistungsfähigsten Hochschulinstitute in Europa. Mit 32 Fachbeiträgen zu Forschungsschwerpunkten, die das WZL initiierte. Plus: Habilitationen, Dissertationen, Kolloquien.

Show description

Read or Download 100 Jahre Produktionstechnik: Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen von 1906 bis 2006 PDF

Best german_3 books

Strategisches Multiprojektmanagement : Konzeption, Methoden und Strukturen

Christian Kunz präsentiert die allgemein anwendbare und umfassende Konzeption eines strategischen Multiprojektmanagements. Im Mittelpunkt seiner Überlegungen stehen insbesondere die Zusammenstellung von Projektportfolios, die notwendigen Kontrollvorgänge sowie die Organisationsstrukturen. Neben den theoretischen Erkenntnissen werden auch neuartige methodische Möglichkeiten des Multiprojektmanagements aufgezeigt.

Pricing — Praxis der optimalen Preisfindung

Schwerpunkte des Buches sind die Wettbewerbsstrategie und die Integration der Kostenanalyse in den marktbedingten Preisbildungsprozeß. Die Autoren erklären, wie die Rentabilität eines Unternehmens trotz starker Konkurrenz erhalten werden kann. Und zwar muß der Wettbewerb gelenkt werden, anstatt lediglich auf die Konkurrenz zu reagieren.

Additional resources for 100 Jahre Produktionstechnik: Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen von 1906 bis 2006

Example text

Im Vordergrund der Diskussionen stand sicherlich die Entwicklung des Werkzeugmaschinenbaus unter den aktuellen Bedingungen. Am 26. Juli 1949 veranstaltet der Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre – auf vielfache Anregung der Industrie – das 2. AWK zum Thema „Die Entwicklung des Werkzeugmaschinenbaus im Abb. “48 Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie verfolgt mit größtem Interesse die Entwicklung in anderen Ländern. Besondere Aufmerksamkeit schenkt man den zu der Zeit führenden Ländern Amerika und Schweiz.

Zum einen bedeutet dies, Kontakte zu möglichen zukünftigen Arbeitgebern zu knüpfen, zum anderen schließt dies auch die Aufgabe ein, ein geschlossenes Bild des Instituts zu vermitteln und damit die Aachener Hochschulforschung zu repräsentieren. Auch nach dem Ersten Weltkrieg setzen sich die Mitarbeiter von Wallichs mit Begeisterung und ganzer Kraft für die Entwicklung des Instituts ein. Trotz der allgemeinen schwierigen wirtschaftlichen Lage und der finanziellen Belastung am Institut gelingt es Wallichs und seinen Mitarbeitern, die Forschungstätigkeit im Bereich Rationalisierung und wissenschaftliche Betriebsführung weiterzuführen.

13 Vorführungen in der Aula des Zahnradfertigung. Der dritte RedHauptgebäudes 1953 ner, Direktor Ruggaber von der Firma SIP aus Genf, gibt einen Einblick in den Aufbau und die Messmethoden der Lehrenbohrwerke. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass es Opitz – vier Jahre nach Kriegsende – gelingt, mindestens zwei Schweizer für ein deutsches Kolloquium über den Werkzeugmaschinenbau zu interessieren und diese als Redner nach Aachen zu holen, wo sie über neue Schweizer Kon- 54 CORNELIA KOMPE struktionen im Werkzeugmaschinenbau berichten.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 19 votes